Hauptinhalt

Girls’ Day 2012: Comic-Zeichnerin oder Mechatronikerin?

Böblingen, 26. April 2012 – Auch in diesem Jahr blickten zwanzig Schülerinnen der Klassenstufe acht aus umliegenden Schulen hinter die Eisenmann-Kulissen. Gemeinsam mit den Auszubildenden entwickelten die Mädchen ein eigenes Produkt, von der CAD-Zeichnung, über die Mechanik bis zur Elektronik. Ziel des Girls’ Day ist es, Mädchen an technische Berufe heranzuführen und ihr Interesse für diese Berufe zu wecken.

Anhand von praktischen Erfahrungen entdecken die Mädchen, wie spannend beispielsweise die Arbeit einer technischen Produktdesignerin, einer Elektronikerin für Automatisierungstechnik oder einer Mechatronikerin sein kann. Elena, 13 Jahre, Schülerin am Stiftsgymnasium Sindelfingen, bestätigt das: „Ich bin eher künstlerisch begabt und träume davon, Comics zu zeichnen. Trotzdem wollte ich in technische Berufe hinein schnuppern und war überrascht, wie viel Spaß mir das Arbeiten mit dem CAD-Programm und das Löten macht.“

Andere Mädchen sind sich ihrer Sache schon sicher und schauen sich nach potenziellen Arbeitgebern um. Natalie, 14 Jahre, Schülerin an der Realschule Goldberg, weiß, dass sie sich nach ihrem Abschluss für einen handwerklichen oder technischen Beruf entscheiden wird: „Ich habe mich gezielt über die Webseite bei Eisenmann zum Girls’ Day angemeldet und kann mir jetzt ein viel genaueres Bild darüber machen, wie so ein Arbeitstag aussieht.“

„Der technische Nachwuchs am Standort Deutschland ist hart umkämpft“, so Uli Metz, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung bei Eisenmann. „Mit dem Girls’ Day wollen wir jungen Frauen die Möglichkeit geben, das Spektrum möglicher Berufe zu erweitern und uns als Arbeitgeber einen Zugang zu bisher leider unterrepräsentierten Bewerbergruppen verschaffen. Der Girls’ Day ist nach wie vor eine zukunftsweisende Initiative, die wir zugunsten des weiblichen Nachwuchses auch nach bereits zwölf Teilnahmen weiterhin unterstützen werden.“

Über Eisenmann

Eisenmann zählt zu den international führenden Systemanbietern in den Bereichen Oberflächentechnik, Materialfluss-Automation, Umwelt- und Thermoprozesstechnik. Rund 3.600 Mitarbeiter weltweit entwickeln neue Technologien und Anlagen für Fertigung, Montage und Distribution. Ingenieure, Techniker und Spezialisten aus unterschiedlichsten Bereichen übernehmen Planung, Konstruktion, Anlagenbau und Inbetriebnahme modernster Systeme sowie deren Wartung bis hin zum kompletten Betrieb der Anlagen.

Kontakt

Ansprechpartner

Name

Tanja Thoma-Ly

Firma

Eisenmann SE

Corporate Communication

Telefon

work T
+49 7031 78-1185
fax F
+49 7031 78-1188
Kontaktformular

Wie können wir Ihnen helfen? Schreiben Sie uns.

* Pflichtfelder

Call me back

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gern zurück.

* Pflichtfelder

© 2015 EISENMANN SE